Gesundheit & Sicherheit

Gesundheit und Sicherheit in Bulgarien

Internationale Studenten fragen sich oft wie das abläuft, wenn sie einmal einen Arzt im Ausland brauchen, oder ob es sicher ist nachts alleine durch die Straßen zu gehen.

Keine Sorge! Bulgarien ist als ein sicheres Land eingestuft. Die Leute die hier studieren genießen eine friedliche Atmosphäre und preiswerte Lebenserhaltungskosten. Außerdem leben die Studenten meistens in der gleichen Nachbarschaft, in der Nähe der Universität oder dem Stadtzentrum, also wirst du immer in einem belebten Viertel und unter Leuten sein, die du vielleicht kennst. Nichtsdestotrotz, wie überall auf der Welt, sollte man lieber nicht nach Mitternacht alleine nach Hause laufen und immer ein Auge auf seine persönlichen Gegenstände haben, wenn man touristische Attraktionen besucht. 

Es gibt viele Krankenhäuser in jeder bulgarischen Stadt, in welche die Studenten gehen können, wann immer sie sich nicht wohl fühlen. Darüber hinaus befinden sich die Krankenhäuser manchmal sogar im Uni-Campus (z.B. an der Medizinischen Universität Sofia). Die Studenten müssen keine registrierten Patienten sein und müssen daher in der Regel eine geringe Gebühr an der Rezeption des Krankenhauses zahlen. 

Du fragst dich vielleicht ob du eine Krankenversicherung abschließen musst. Zunächst empfehlen wir dir, die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) zu beantragen, bevor du nach Bulgarien ziehst, sofern du die Voraussetzungen dafür erfüllst. Wenn du diese hast, kannst du einige grundlegende Gesundheitsdienstleistungen in Bulgarien kostenlos in Anspruch nehmen. In jedem Fall ist es empfehlenswert, eine Krankenversicherung in deinem Heimatland oder in Bulgarien abzuschließen – im Rahmen unserer Dienstleistungen können wir dir dabei helfen!

Wenn du dich in einer Notfallsituation befindest, wähle die 112. Andere wichtige Telefonnummern sind 150 (Krankenwagen), 160 (Feuerwehr) und 166 (Polizei).

 

Virtuelle Tage der offenen Tür

Video der Woche